Freies Training 2017

Erfahrungsberichte zum 1. Freien Training am 12. März 2017

(Videos zum 1. freien Training findet ihr unter "Videos")

Am 12. März  fand das erste freie Training am Spöckerhof statt. Bei wunderschönem Frühlingswetter trafen sich interessierte Pferdefreunde, um Petra beim Arbeiten mit Pferden über die Schulter zu schauen. Zu sehen bekamen sie 2 Pferde mit sehr unterschiedlichem Charakter und Ausbildungsstand. Man konnte Einblick nehmen in verschiedene Übungen der Körperarbeit, der Arbeit am Boden und beim Reiten. Petra erklärte die Übungen und beantwortete sämtliche auftauchenden Fragen. Alle Anwesenden freuen sich schon auf das nächste offene Training am Sonntag dem 9. April.

Ich fand das Training sehr interessant. Besonders beeindruckt hat mich die Ruhe und Gelassenheit, die von Petra ausgeht - auch in kritischen Situationen, wenn ein Pferd nicht genau das macht, was es soll.   - Helmut

***

Ich fand es erstaunlich, welche Fortschritte ein Pferd auch in kurzen Trainingseinheiten machen kann. Und wenn etwas besonders gut klappt, wird aufgehört. Die beste Voraussetzung für den nächsten Arbeitstag.  - Monika

***

           

Petra mit Amanda

 

Liebe Petra,

das offene Training heute war super interessant und kurzweilig. Es gab viel zu sehen. Die Pferde in ihrer Unterschiedlichkeit wahrzunehmen und auch die differenzierte Herangehensweise  in der Arbeit bewusst mitzubekommen, war wirklich lehrreich und spannend. Am meisten überraschte mich die Vielseitigkeit der Informationen. Denn ohne dass es ein langweiliges Abarbeiten von Themen gab, erfuhr ich viel über "Pferd", "Reiter", "Bodenarbeit" und "Arbeit auf dem Pferd".  Ein gelungener Praxistag, der mir bei strahlendem Sonnenschein viel Freude bereitete. Danke dafür! Und - ich freue mich schon auf den nächsten Termin!!  - Eva

***

Petra und Lara

 

Davon will ich mehr! Das erste freie Training startete mit besten Bedingungen: 2 interessante Pferdetypen, 1 vielseitige Ausbilderin, ein paar neugierige - äh wissensdurstige - Zuschauer und viel Sonne.

Die mittlerweile sehr fein zu arbeitende Araber-Pinto-Stute Amanda (13 Jahre) zeigte schwungvolle Schritt- und Trabeinheiten. Mein tolles wildes Viech wird immer ein paar Special Effects auf Lager haben, aber sie hat gelernt, durch Pausen schneller wieder "gesprächsbereit" zu sein.

Lara, die 15jährige Norikerdame, besucht bei Petra gerade die Grundschule und holt die versäumte Ausbildung sehr motiviert nach. Sie bemüht sich, zu gefallen und alles richtig zu machen.

Es war für uns eine tolle Blickschulung und dank Petras Erklärungen höchst informativ und lehrreich.

Bis zum nächsten Mal
Nicole

 *****

2. Freies Training am 9. April 2017

Am Sonntag, den 9. April 2017, waren wieder interessierte Gäste am Spöckerhof um beim "Freien Training" dabei zu sein.

Bei herrlichem Sonnenschein ging es diesmal um Bodenarbeit und Reiten im Naturtrail.

Nachfolgend ein paar Eindrücke sowie ein Erfahrungsbericht eines Zuschauers:

Am 9. April  2017 fand das 2. Freie Training bei Petra statt.  Das Wetter war wieder traumhaft schön. Die Anzahl der interessierten Pferdefreunde hatte sich verdoppelt.  Alles perfekt für einen lehrreichen, informativen Tag. Petra arbeitete mit 2 Pferden in ihrem vielseitig verwendbaren  Naturtrail.

Zuerst kam Ronja, eine junge Freiberger Stute, die vom Boden aus trainiert wurde. Petra nützte sowohl die freien Stellen zwischen den Hindernissen, als auch die Hindernisse selber um das Pferd zu gymnastizieren. Gleichzeitig konnte Ronja auch ihren Mut beweisen und ungewohnte Dinge betreten bzw. übersteigen. Dass sie das manchmal viel Überwindung kostete, war nicht zu übersehen. Wir Zuschauer lernten genauso viel, wie die Stute. Besonders, dass „Ich habe ein bisschen Angst“ und „Ich will das jetzt nicht tun“ verschiedene Dinge sind. Und das wahre Motiv des Pferdes oft schwer zu bestimmen ist.

Danach kam Lara, eine 15jährige Norikerstute, unter dem Sattel. Auch sie durfte sich im Naturtrail bewegen. Lara fand die Hindernisse gar nicht beängstigend und aufregend. Sie marschierte überall brav und willig hindurch oder hinüber. Ihr  fiel es nur schwer, sich dabei zu biegen. Auf der rechten Seite mehr als auf der linken. Und ganz besonders, wenn die direkte Richtung zum Stall plötzlich geändert wurde. Petra zeigte uns, wie man an solchen Problemen arbeiten und Verbesserungen bewirken kann.

Der Tag war ein Gewinn für alle Beteiligten. Die beiden Pferde haben eindeutig Fortschritte gemacht. Die Zuschauer konnten ebenfalls mit vielen neuen Eindrücken nach Hause fahren.

Petra mit Lara im Naturtrail (oben)

Petra mit Ronja bei der Bodenarbeit im Naturtrail (unten)

Petra's Newsletter

Gesetze des Lebens:

  • Lebe so, dass Du nicht immer zurückschaust und bereust, dass Du Dein Leben vertan hast!
  • Lebe so, dass Du nicht Dinge, die Du schon getan hast oder Dinge, die Du gerne anders gemacht hättest, bereuen musst!
  • Lebe so, dass jeder Tag eine Perle wird - für Dich und für andere!

    In der Reihe der Tage, die Dir geschenkt sind - LEBE!

    (Elisabeth Kübler-Ross, amerk.-schweiz. Psychiaterin, geb. 1926)

 



Copyright © 2012-2020. All Rights Reserved.

Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.